Yagmur Erinnerungspreis 2019 geht an ARCHE Hamburg e.V.

Tobias Lucht (rechts) und Susanne Bensel nahmen für die ARCHE Hamburg den Yagmur Erinnerungspreis „Zivilcourage im Kinderschutz“ 2019 entgegen. Der Jury-Vorsitzende Helge Adolphsen gratulierte den Preisträgern im Rahmen der 5. Gedenkveranstaltung für Yagmur am 17.12.2019 im Hamburger Rathaus. (Foto: Jasper Ehrich – www.jasper-ehrich.de)

Die Jury der Yagmur Gedächtnisstiftung hat sich entschieden: Der Yagmur Erinnerungspreis „Zivilcourage im Kinderschutz“ 2019 geht an den ARCHE Hamburg e.V.. Tobias Lucht, leitender Sozialpädagoge bei der ARCHE und Susanne Bensel, Vorsitzende des Fördervereins, nahmen den Preis am 17. Dezember 2019 im Rahmen der 5. Gedenkveranstaltung für Yagmur im Hamburger Rathaus entgegen.

In seiner Laudatio hob der Jury-Vorsitzende Helge Adolphsen das besondere Engagement der ARCHE in Jenfeld und Billstedt hervor: Als private Initiative, die keine staatlichen Fördergelder bezieht, hilft die ARCHE seit mittlerweile 13 Jahren Kindern, Jugendlichen aus ärmeren Familien. Vernachlässigte Kinder aus oft schwierigen Familienverhältnissen bekommen in der ARCHE warme Mahlzeiten, Kleidung, Unterstützung bei den Hausaufgaben und vor allem eins: Zuwendung. In der ARCHE treffen sie SpielkameradInnen, unternehmen gemeinsame Ausflüge und feiern Geburtstage, wie Tobias Lucht in seiner Dankesrede schilderte. Manche Kinder erfahren dort zum ersten Mal in ihrem Leben Beachtung und Wertschätzung.

Die ARCHE arbeitet mit pädagogischem Fachpersonal, aber auch mit vielen Ehrenamtlichen. Einige Jugendliche, die jahrelang in der ARCHE betreut wurden, sind inzwischen ehrenamtlich dort tätig und geben auf diese Weise etwas zurück. Der Förderverein unterstützt die ARCHE unter anderem beim Fundraising und ermöglicht den Kindern und Jugendlichen in Jenfeld und Billstedt damit verlässliche Betreuungsangebote. Die Vorsitzende Susanne Bensel betonte, wie sehr die Arbeit der ARCHE von Spenden abhängig ist und bat in diesem Zusammenhang auch die anwesenden Politiker sich für eine staatliche Unterstützung der ARCHE-Einrichtungen einzusetzen.

Der von Michael Lezius gestiftete Yagmur Erinnerungspreis „Zivilcourage im Kinderschutz“ wurde in diesem Jahr zum vierten Mal vergeben. Bisher erhielten die Auszeichnung der Arbeitskreis Dulsberg, der Verein Augenblicke, die Stiftung SeeYou mit ihrem Projekt Babylotsen und nun der ARCHE Hamburg e.V..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.