Einladung zur 4. Gedenkveranstaltung für Yagmur am 18. Dezember 2018

Die Yagmur Gedächtnisstiftung lädt ein zur 4. Gedenkveranstaltung für Yagmur am Dienstag, 18. Dezember 2018, 18 Uhr im Hamburger Rathaus. Den Todestag von Yagmur möchte sie gemeinsam mit 17 Mitveranstaltern zum Anlass nehmen, um auf das Schicksal von misshandelten Kindern in Hamburg und dem Bundesgebiet aufmerksam zu machen. Yagmur wurde nur drei Jahre alt. Sie starb am 18. Dezember 2013 nach schwerer Misshandlung durch ihre leiblichen Eltern.

Die 4. Gedenkveranstaltung steht dieses Mal unter dem Motto „Kinderrechte im Grundgesetz verankern“. Dazu spricht die ehemalige Hamburger und Berliner Justizsenatorin Dr. Lore Maria Puschel-Gutzeit. Ebenfalls zu Gast ist der Hamburger Kinderliedautor und Sänger Rolf Zuckowski. Er wird nicht nur mit einigen Musikstücken zu hören sein, sondern auch erläutern, warum Kinderlieder für die Entwicklung von Körper, Seele und Geist wichtig sind.

Außerdem wird zum dritten Mal der Yagmur Erinnerungspreis „Zivilcourage im Kinderschutz“ vergeben. Bisherige Preisträger waren der Arbeitskreis Dulsberg und die Beratungsstelle Augenblicke e.V..

Das vollständige Programm zur 4. Gedenkveranstaltung steht hier zum Download zur Verfügung. Die Teilnahme ist kostenlos, um Anmeldung per E-Mail wird gebeten: anmeldung@yagmur-stiftung.hamburg. Die Stände der Mitveranstalter sind ab 16.30 Uhr geöffnet, das Programm beginnt um 18 Uhr.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.