Dokumentation der zweiten Gedenkveranstaltung für Yagmur erschienen

Dokumentation zur zweiten Gedenkveranstaltung für Yagmur am 18. Dezember 2016

Am 18. Dezember 2016 fand die zweite Gedenkveranstaltung für Yagmur im Hamburger Rathaus statt. Dazu hat die Yagmur Gedächtnisstiftung nun eine Dokumentation (PDF-Download) herausgebracht.

Darin enthalten sind die Wortbeiträge der Redner sowie Fotos der Veranstaltung. Außerdem wird der Arbeitskreis Dulsberg vorgestellt, der von der Stiftung mit dem Yagmur Erinnerungspreis „Zivilcourage im Kinderschutz“ 2016 ausgezeichnet worden ist. Darüber hinaus gibt die Kurzfassung eines vom Stiftungskuratorium in Auftrag gegebenen Sachstandsberichts Einblick in die derzeitige Kinderschutzpraxis des Hamburger Senats. Der Ausschnitt aus einem Fachbeitrag von Stiftungsjury-Mitglied Prof. Dr. jur. Ludwig Salgo und Prof. Dr. phil. Mériem Diouani-Streek erläutert außerdem die Hintergründe zur rechtlichen Stellung von Pflegeeltern.

Als Vertreter der Bundesregierung sprach Dr. Ralf Kleindiek, Staatssekretär im Bundesfamilienministerium, bei der zweiten Gedenkveranstaltung über die politischen Bemühungen für besseren Kinderschutz. Sein Redebeitrag ist ebenfalls in der nun erschienenen Dokumentation enthalten.

Vor dreieinhalb Jahren, am 18. Dezember 2013, starb die kleine Yagmur aus Hamburg. Das Mädchen war erst drei Jahre alt, als es nach schwerer Misshandlung durch die leiblichen Eltern den Tod fand. Die Yagmur Gedächtnisstiftung nimmt nun jedes Jahr den Todestag von Yagmur zum Anlass, um auf das Schicksal von misshandelten und getöteten Kindern aufmerksam zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.